Stricker Kulturmanagement GmbH


projekte

The Choral Music of Morten Lauridsen (USA)

September 2021 (Tournee 09.09.2021 – 18.09.2021)

Singing-Day - Workshop - Concert

 

Singen Sie mit dem Chamber Choir of Europe, Morten Lauridsen und Nicol Matt. Erleben Sie unvergessliche musikalische Momente!

 

Ein musikalisches Gipfeltreffen europäischer und amerikanischer Chormusik-Kultur: Mit „Light Eternal“ lädt Morten Lauridsen, Nicol Matt und der Chamber Choir of Europe Sie zu einem ganz besonderen Erlebnis ein. Erarbeiten Sie mit Morten Lauridsen seine beeindruckenden Werke. Er ist ein Meister besinnlicher Klangwelten.

 

Der Chor mit seinen Sängerinnen und Sängern, aus Europa und der Welt (Mitglieder aus 15 Nationen), lebt den europäischen Gedanken. So vielfältig wie die europäische Kultur ist das Repertoire des Chores.  Er trägt zur Förderung des kulturellen Dialogs und des wechselseitigen Kennenlernens der Kultur und der Geschichte der Europäischen Völker wesentlich bei.

 

Als professionelles Ensemble garantiert er höchste Qualität und steht für einfühlsame und von Leidenschaft geprägte Chorkonzerte. Natur, Licht und die Poesie sind drei von vielen Gemeinsamkeiten, die dieses besondere musikalische Zusammentreffen prägen.

 

Morten Lauridsen, Piano (www.mortenlauridsen.net)

Chamber Choir of Europe (www.chamber-choir-of-europe.eu)

Nicol Matt, Dirigent (www.nicolmatt.de)

 

Vollständiges Format und Programm auf Anfrage


Mantra meets Classic - "Shanmuga Kavacham"

Ein indisches Gebet trifft auf klassische europäische Chormusik

Chamber Choir of Europe

Tenor: Malcom Cooper (USA)

Tenor: Sooraj Santhosh (India)

Tenor: Anand Madhavan (India)

Soprano: Anne Reich (Germany)

Alto: Shalini Singh (India)

Conductor: Nicol Matt (Germany)

 

Mantras besitzen im Hinduistischen Glauben heilende Kräfte, deren Gesang im menschlichen Körper eine Vibration erzeugt, die Körper, Geist und Seele des Menschen zu reinigen vermag. "Shanmuga Kavacham" ist als Fürbitte zum Schutz vor allen drohenden Gefahren an den Lord Murugan anzusehen, der im Hinduismus in reinkarnierter Gestalt den obersten Gott Shiva verkörpert.

Eine weitere Besonderheit dieses Projektes wird in der deutsch-indischen Zusammenarbeit deutlich, die auf der Basis der Musik zur Völkerverständigung beiträgt. Die Sängerinnen und Sänger und Solisten kommen aus ganz Europa, Indien und den USA.

Mehr Informationen zu "Mantra meets Classic" sind auf der Homepage zu finden:

 www.choralmantra.org

→ Facebook


SEARCH FOR BUDDHA - eine Weltmusik-Symphonie

für Symphonieorchester, Chor und sieben Solisten.

 

Eine musikalische Reise mit einer universellen Friedens-Botschaft, die stilistische und kulturelle Grenzen überschreitet und die Begegnung verschiedener Kulturen ermöglicht. Die Musik beinhaltet indische und andere asiatische Elemente, die sich auf neue Weise mit dem Klang des modernen westlichen Symphonieorchesters, dem Chor und dem Spiel der Solisten verbinden. Eine faszinierende Symbiose zwischen Ost und West.

   Komposition: Sandesh Shandilya

   Orchesterarrangeur: Kornél Fekete-Kovács

   Lyrik von Charles Lambrou

   Eine Auftragskomposition des WDR Köln

Die Solisten:

Solo Geang: Rabih Lahoud

   Chants: Sandesh Shandilya

   Trompete/Flügelhorn: Markus Stockhausen

   Bansuri-Flöte: Dinesh Mishra

   Bassklarinette/Klarinette: Tara Bouman

   Perkussion: Rhani Krija

   Hanif Khan: Tabla

Dauer: ca.100 Minuten mit Pause

Uraufführung am 6. Februar 2015 im Klaus-von-Bismarck-Saal des WDR Köln mit dem WDR Funkhausorchester und dem WDR Rundfunkchor, Folgeaufführung am 7. Februar 2015 in Bielefeld, Oetkerhalle.

Leitung: Wayne Marshall 

→ Youtube

 


ATHALIA - Georg Friedrich Händel

Oratorium in drei Akten

   Libretto von Samuel Humphreys nach "Athalie" von Jean Racine

   Uraufführung: Sheldonian Theatre, Oxford am 13. Juli 1733

   Die Solisten:

   Athalia: Élodie Hache

   Josabeth: Maria Savastano

   Joad: Aude Extrémo

   Abner: Nahuel Di Pierro

   Mathan: Oleksiy Palchykov

   Joas: Mehdi Delmotte-Fecih und Lauranne Rodriguez-Suarez

Chamber Choir of Europe

Ensemble Diderot

Dirigent Iñaki Encina Oyón

 


10forBrass – The Best of 2021(Tour 18.07.21 – 25.07.21 und auf Anfrage)

 

Seit seiner Gründung im Jahr 2010 konzertiert „10forBrass“ in Konzertsälen und Kirchen ebenso wie auf Open-Air-Bühnen und begeistert sein Publikum nicht nur in Europa.  2017 reiste „10forBrass“ nach Japan und gastierte mit zwei tollen Konzerten in der Edogawa Gakuen Concert Hall in Tokyo.

 

Beim Deutschen Musikwettbewerb wurde das Ensemble mit einem Stipendium ausgezeichnet und erhielt 2013 den 2. Preis des Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerbs.

 

Rolando Villanzón stellte „10forBrass“ in seiner Sendung „stars-von-morgen“ auf Arte vor. Beim Label „GENUIN“ veröffentlichte 10forBrass mehrere CD-Aufnahmen. Der Debüt-CD Portrait folgte mit Originaleine Einspielung von Originalkompositionen für Blechbläser sowie kürzlich die CD Opera.

 

Das Ensemble gastiert regelmäßig beim Hohenloher Kultursommer sowie dem Schleswig-Holstein Musik Festival, dem MDR Musiksommer oder den Burghofspielen am Rhein. Zudem war „10forBrass“ bereits in der Philharmonie Essen, der Stadthalle Balingen, dem Mozartfest Würzburg, der Hamburger Laeiszhalle und Elbphilharmonie, im Festspielhaus Baden-Baden oder der Philharmonie Berlin zu hören.

 

 

Eines der beliebtesten Programme von „10forBrass“ ist „Brass meets Opera“ Klangbeispiele und mehr finden Sie auf der Homepage: www.10forbrass.de